Vitamin D Infos


Was ist Vitamin D? Infos & Fakten finden Sie hier.

Wie viel Vitamin D brauche ich wirklich?

Für die meisten Vitamine kann die über die Nahrung aufgenommene Menge als Referenz für die Berechnung des täglichen Bedarfs dienen. Für Vitamin D ist es anders, weil es kein Vitamin im ursprünglichen Sinne ist, sondern ein Prohormon. Es bedarf somit einer alternativen, objektiveren Basis für die Ermittlung des täglichen Bedarfs.

Was passiert, wenn ich viel Vitamin D verwende?

Leider liegen wenige gesicherte Ergebnisse über die Auswirkung der zusätzlichen Vitamin-D-Einnahme auf die Serumspiegel vor. Ziel dieses Artikels ist es, die Informationen aus unterschiedlichen Quellen zusammenzutragen und basierend darauf eine Empfehlung abzugeben.

Vitamin D hat einen positiven Effekt auf die PMS-abhängige Stimmungsschwankungen bei jungen Frauen

Am 24. Dezember wurde in der Fachzeitschrift "Journal der Frauenheilkunde bei Kindern und Jugendlichen" eine „frohe“ Botschaft verkündet: Laut einer Studie italienischer Wissenschaftler unter Leitung von Monica Montagnani haben Vitamin-D-Gaben einen positiven Effekt auf den Gemütszustand bei jungen Frauen.

Studie belegt den Zusammenhang zwischen Rauchen und Vitamin-D-Status

Eine neue Untersuchung hat einen signifikanten Zusammenhang zwischen dem Vitamin-D-Status und dem Rauchverhalten gezeigt.

Der Verzehr von Cola senkt den Vitamin-D-Spiegel

Das Team, das für das Journal „Nutrients“ schreibt, hat hohe Konzentrationen der Phosphorsäure als möglichen Übeltäter identifiziert.

Vitamin D schützt vor Zahnschmelz-Defekten bei Kindern

„Es kann der Schluss gezogen werden, dass höhere Vitamin-D-Konzentrationen mit einer besseren Zahngesundheit assoziiert sind.“

Hohe Vitamin-D-Dosierungen reduzieren Dauer von Krankenhausaufenthalten bei Intensivpatienten

Eine kürzlich durchgeführte randomisierte Studie hat festgestellt, dass zusätzliche Vitamin D Einnahme den Krankenhausaufenthalt bei Intensivpatienten signifikant verkürzt.

Vitamin D lindert Prostatakrebs bei 60 Prozent der Männer

In einer Dosierung, wie wir sie durch die tägliche Sonneneinstrahlung erhalten, konnte Vitamin D Low-grade-Prostatakrebs verlangsamen oder sogar heilen, wie eine neue Studie von Wissenschaftlern der Medical University of South Carolina ergab, die am 23. März beim Jahrestreffen der American Chemical Society in Denver vorgestellt wurde.

Beeinflusst Vitamin D den Testosteron-Spiegel?

Im Rahmen einer neuen Studie -publiziert im „Asian Journal of Andrology“- wurde festgestellt, dass bei koreanischen Männern ein Vitamin-D-Mangel mit einem Testosteron-Mangel korreliert.

Vitamin D und Nierensteine - update

Eine amerikanische Studie kommt zum Schluss, dass Vitamin D nicht mit höherer Wahrscheinlichkeit für Nierensteine assoziiert ist.

Mainstream nimmt zur Kenntnis: Vitamin D kann eine Krebserkrankung lindern

Endlich findet die Wahrheit über Vitamin D auch den Weg in die Mainstreammedien. Während alternative Medien ihre Leser schon seit Jahren darüber informieren, wie sie mit dem Vitamin das eigene Immunsystem stärken können, waren die Mainstream-Pressekanäle bisher wild entschlossen zu vertuschen, dass etwas so Simples wie Vitamin D dem Körper helfen kann, eine Krebserkrankung zu lindern.

Vitamin D erhöht die Überlebensrate der Patientinnen mit Brustkrebs

Patientinnen mit einem Brusttumor und einem hohen Vitamin-D-Spiegel haben eine doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit zu überleben als Frauen mit niedrigem Vitamin-D-Spiegel, berichtet die San Diego School of Medizin (Medizinische Hochschule) der Universität Kalifornien in der Märzausgabe von „Anticancer Research“.

Reduziert hoher Vitamin-D-Spiegel die Schmerzen bei der Geburt?

Die glatte Muskulatur der Gebärmutter kann ihre Funktion und Kraft einbüssen, wenn ein Vitamin-D-Mangel vorliegt. Das Fehlen dieser Kraft kann den Vorgang der Geburt beeinträchtigen und der Mutter dadurch mehr Schmerzen bereiten.

Zusammenhang von Vitamin-D-Versorgung und Frühgeburt

Frauen mit einem Vitamin D-Spiegel von 75 nmol/l (30,05 ng/ml) und mehr haben eine 60 % geringere Wahrscheinlichkeit für eine Frühgeburt.

Vitamin D3 & Kurkumin bauen tödliche Ablagerungen im Gehirn ab

Neue Hoffnung bei Krebs gibt es nun von Wissenschaftlern der Universität von Kalifornien mit ihrer Veröffentlichung im Journal of Alzheimer's Disease; sie haben den durch das Vitamin D3 gesteuerten, spezifischen intrazellulären Mechanismus identifiziert, der den Körper dabei unterstützen kann, Amyloid-beta im Gehirn zu abzubauen.

Das Karstädt-Protokoll: Der fast kostenlose Schmerz- und Depressionskiller

Uwe Karstädt: Vitamin D ist der Superstar unter den Vitaminen. Ein Mangel kann krank machen. Die richtige Menge kann Wunder bewirken – selbst bei Schmerzen und Depressionen. Warum veröffentlichen die Gesundheitsbehörden trotzdem viel zu geringe Einnahmemengen? Warum wird der eklatant weit verbreitete Mangel an Vitamin D so gezielt verharmlost?

Studie zu Sonnenschutzmitteln: Körpereigenes Vitamin D der beste Schutz

Laut einem Artikel der britischen Zeitung The Independent vom Juni 2014 zeigt eine Studie von Wissenschaftlern am Karolinska-Institut in Schweden, dass das Sterblichkeitsrisiko von Frauen, die die Sommersonne meiden, doppelt so hoch ist wie bei Frauen, die jeden Tag ein Sonnenbad nehmen. Bei der epidemiologischen Studie wurden 30 000 Frauen über einen Zeitraum von 20 Jahren untersucht, sie »zeigte, dass die Sterblichkeit bei Frauen, die die Sonne mieden, doppelt so hoch war wie bei Frauen, die sich der Sonne am meisten aussetzten«.

Das Sonnenbaden ist gesund für Frauen - eine schwedische Studie

Schwedische Frauen, die überhaupt nicht sonnenbaden, haben ein doppelt so hohes Risiko für eine schlechte Gesundheit als Frauen, die grosszügig Sonne tanken, so das Ergebnis einer neuen Studie, die fast 30.000 Frauen über 20 Jahre lang untersuchte.

Vitamin K2 - Das unbekannte Vitamin

Eine besondere Bedeutung hat das Vitamin K2 im Hinblick auf die Toxizität von Vitamin D. So hat Dr. Jeff T. Bowles bei seinen Recherchen festgestellt, dass es eine kleine Minderheit von etwa 5 % von Menschen gibt, die auf sehr hohe Dosen von Vitamin D empfindlicher reagiert als der Rest. Eine neue Theorie besagt, dass toxische Effekte von Vitamin D auf den Verbrauch von Vitamin K2 zurückzuführen seien.

Ohne Magnesium kein Vitamin D

Die wichtigsten Schritte des Vitamin-D-Stoffwechsels wie Transport, Aktivierung und Regulation sind grundlegend von Magnesium abhängig.

Es gibt (kein) Vitamin D in der Muttermilch?

Ursprünglich dachte man aufgrund des vorgefundenen Vitamin-D-Sulfats, dass die Muttermilch jede Menge Vitamin D enthielte. Und tatsächlich zeigten „überzeugende“ Untersuchungen eine Aktivität von rund 400 IE/Tag. Leider waren die Messungen fehlerhaft, und es gibt überhaupt kein Vitamin D-Sulfat in der Milch. Genauere Messungen brachten Werte von rund 100 IE/l Vitamin D bei „normalen“ Stillenden ans Tageslicht.

Volkskrankheit Fettleibigkeit wegen Vitamin-D-Mangel?

Unter Leitung von Shalamar Sibley wurde untersucht, wie sich die Vitamin-D-Gabe auf das Abnehmen auswirkt. Dabei kam heraus, dass bei gleicher kalorienreduzierter Diät diejenigen Teilnehmer größere Erfolge erzielt hatten, die höhere Vitamin-D-Spiegel im Blut aufweisen konnten. Je mehr Vitamin D im Blut, umso mehr Kilos purzelten herunter.

Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3

Der amerikanische Autor Jeff T. Bowles fasst in seinem aussergewöhnlichen Werk die Auswirkungen der Verwendung hoher Dosierungen von Vitamin D zusammen.

Hohe Vitamin-D-Spiegel schützen vor Nierensteinen

Fazit: Das Ergebnis einer Studie (2009-2012) ist im Klartext, dass hohe Vitamin-D-Spiegel eher vor Nierensteinen zu schützten scheinen als diese zu begünstigen.

Das Brustkrebsrisiko ist bei Frauen mit niedrigen Vitamin-D-Werten um das Sechsfache erhöht

Vitamin-D-Mangel ist eine häufige Ursache von Brustkrebs bei Frauen, wie eine neue Studie ergab, die im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlicht wurde. Die Studie, die von einem Wissenschaftlerteam verschiedener Organisationen durchgeführt wurde, zeigt, dass bei Frauen in Saudi-Arabien, deren Vitamin-D-Werte erniedrigt sind, ein sechs Mal höheres Brustkrebsrisiko besteht als bei Frauen mit höheren Werten.

Schlafstörung: viele Ursachen - eine Lösung!

Überraschend ist das Ergebnis einer aktuellen Studie an 1500 Patienten mit Schlafproblemen von amerikanischen Wissenschaftlern aus Texas und North Carolina: Schlafstörungen, unabhängig von Ursprung und Art, lassen sich in den meisten Fällen durch Aufrechterhaltung eines Vitamin D-Spiegels von 60-80 ng/ml über einen längeren Zeitraum beseitigen.

Die Rolle von Vitamin D bei der Entstehung und der Entwicklung von Multipler Sklerose (MS)

Die geografische Verteilung der MS ist gut untersucht und zeigt eine höhere Häufigkeit in den vom Äquator entfernten Regionen. Mit höherem Breitengrad sinkt sowohl der für die Vitamin-D-Synthese notwendige UVB-Anteil als auch die Anzahl der Sonnenstunden insgesamt.

Vitamin-D-Supplementierung während der Pubertät verbessert die Knochendichte und Knochengeometrie

Eine neue Auswertung einer randomisierten, kontrollierten Studie aus dem Jahr 2002 hat ergeben, dass die Einnahme von Vitamin D während der Pubertät einen positiven Effekt auf die Knochendichte und die Knochengeometrie des Oberschenkelhalses hat.

Vitamin-D-Mangel trotz der Nähe zum Äquator

Es wird anhand Studien in der Nähe zum Aquator in Oman deutlich, dass die geläufige Behauptung, ein Vitamin-D-Mangel könne mit dem regelmäßigen Halten des Gesichts, der Unterarme und der Handrücken in die Sonne behoben werden, unglaubwürdig ist.

Vitamin D & die vorsorgliche Brustamputation

Forschungsergebnisse eines Teams um Dr. Susana Gonzalo, die im Journal of Cell Biology veröffentlicht wurden, zeigen, wie dramatisch wir unser Brustkrebsrisiko senken können, ohne uns operieren lassen zu müssen – sogar bei einer bestehenden BRCA1-Genmutation.


Vitamin D Produkte